Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)

Hofplatz 1
18276 Gülzow-Prüzen
Deutschland

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ist Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Sie wurde 1993 auf Initiative der Bundesregierung mit der Maßgabe ins Leben gerufen, Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationsprojekte im Bereich nachwachsender Rohstoffe zu koordinieren.

Satzungsgemäßer Zweck der FNR ist es, einen wirksamen und kontinuierlichen Beitrag für die Entwicklung und den Einsatz nachwachsender Rohstoffe insbesondere unter Berücksichtigung von Nutzungskonkurrenzen, direkten und indirekten Flächeneffekten, Biomassekonversionen sowie von partiellen und übergreifenden Nachhaltigkeitskonzepten zu leisten.

Das Förderprogramm „Nachwachsende Rohstoffe“ des BMEL gibt dafür die Regeln vor. Die Fördermittel für die Umsetzung des Programms stehen aus dem Bundeshaushalt zur Verfügung. Zusätzlich betreut die FNR Projekte aus dem gemeinsam von BMEL und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) getragenen Waldklimafonds.

Hauptaufgabe der FNR ist die fachliche und administrative Betreuung von Forschungsvorhaben zur Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Aktuelles Fachwissen zum Thema wird gesammelt und steht über Veröffentlichungen interessierten Wissenschaftlern, Privatpersonen, Politikern, Wirtschafts- und Medienvertretern zur Verfügung. Auch über Messen und Ausstellungen macht die FNR auf das Potenzial nachwachsender Rohstoffe aufmerksam. Die Koordinierung von EU-Projekten rundet ihre Tätigkeit auf europäischer Ebene ab.

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir helfen gerne weiter.

Vervollständigen Sie bitte alle mit * gekennzeichneten Felder, um Ihre Anfrage danach zu versenden.

Mit der Nutzung des Kontaktformulars willige ich darin ein, dass das angeschriebene Mitglied die von mir überreichten Informationen und KOntaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten. Dies gilt insbesondere für die Verwendung meiner E-Mail-Adresse zum im Betreff und der Nachricht genannten Zweck. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Erhalten Sie nachfolgend einen Überblick all unserer bereits veröffentlichen Beiträge.

ERA-NET-Bioenergy: europäische Forschungsprojekte einreichen! – 14. Aufruf „Entwicklung und Verbesserung von Biomasseumwandlungstechnologien zur Bereitstellung von Wärme für industrielle Prozesse “ gestartet

Mit der aktuellen Bekanntmachung „Development and improvement of biomass conversion technologies for the provisioning of heat for industrial processes “ lädt ERA-NET Bioenergy Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem Bereich Bioenergie ein, länderübergreifende Projektvorschläge einzureichen. Gefördert … Continued

Ammoniak-Emissionen durch angesäuerte Wirtschaftsdünger verringern – Auswirkungen auf Nährstoffeffizienz, Bodenleben und Ertrag

Die Absenkung des pH-Werts von flüssigen Wirtschaftsdüngern führt zur Reduzierung von Ammoniak-Emissionen während der Ausbringung. Doch wie verhalten sich angesäuerte Wirtschaftsdünger in Biogasanlagen, wie wird die Nährstoffverfügbarkeit – vor allem von Phosphor und Schwefel – … Continued

Bioenergie • Ökologie
Biomethan-Potenzial

Biomethan kann wesentlich zur Energiewende beitragen – Allrounder in der Gasnutzung könnte 2030 theoretisch 40 Prozent unseres Gasverbrauchs decken – Auch das realistisch nutzbare Potenzial reicht immerhin für bis zu 13 Prozent des Gasbedarfs

Biomethan ist vollständig erneuerbares, erdgasgleiches Methan, das aus Biogas aus nachwachsenden Rohstoffen und organischen Reststoffen gewonnen wird. Es kann, eingespeist in die vorhandenen Erdgasleitungen, fossiles Erdgas anteilig ersetzen, um Strom, Wärme oder Kraftstoff zu erzeugen. … Continued

Bioenergie

Forscherverbund will wirtschaftliche Güllevergärungsanlage im kleinen Leistungsbereich entwickeln – Anlage soll sich ab 150 Großvieheinheiten lohnen – Machbarkeitsstudie klärt Ökonomie – Bei positiven Ergebnissen startet Entwicklung

Die Universität Hohenheim, der renergie Allgäu e. V. und der Maschinenbauer Hochland Natec GmbH prüfen die ökonomische Machbarkeit einer Standard-Biogaskleinanlage zur Güllevergärung. Sie soll für Betriebe in Frage kommen, für die sich eine Biogasanlage bislang aufgrund … Continued

Neue Ideen für Spirulina-Algen: Medizin für Fische und bessere Extraktion des blauen Farbstoffs – Forscher entwickeln neue Wertschöpfungskette mit Ankopplung an Biogasanlagen

Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden und die Technische Universität Berlin erproben ein neues Verfahren zur Verwertung des Cyanobakteriums Arthrospira platensis, besser bekannt als Spirulina-Alge, im Technikums-Maßstab. Durch die Kopplung mit Biogasanlagen soll der Prozess im … Continued

Erhalten Sie nachfolgend einen Überblick unseres Produkt- und Leistungsspektrums.

In unseren Downloadbereich stehen Ihnen umfassende Informationen, Broschüren, Prospekte und Formulare zur Verfügung.

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)
OT Gülzow
Hofplatz 1
18276 Gülzow-Prüzen
Telefon +49 3843 6930-0
Fax +49 3843 6930-102
E-Mail: info(bei)fnr.de
Internet: www.fnr.de

Amtierender Vorstand: Dr. Peter Bartodziej
Registergericht: Amtsgericht Rostock, Registernummer: VR 3216
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE245758755
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Dr.-Ing. Andreas Schütte

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Telefon: +49 30 18529-0
Telefax: +49 30 18529-4262

Dienstsitz Bonn:
Besucheranschrift: Rochusstraße 1, 53123 Bonn
Postanschrift: Postfach 14 02 70, 53107 Bonn

Dienstsitz Berlin:
Besucheranschrift: Wilhelmstraße 54, 10117 Berlin
Postanschrift: 11055 Berlin

E-Mail: internet(bei)bmel.bund.de
Internet: www.bmel.de