Geothermie wird oft auch Erdwärme genannt. Hier handelt es sich um Wärme, welche in der Erdkruste gespeichert ist. Die in der Erde gespeicherte Wärme kann direkt zur Wärmegewinnung durch sogenannte Wärmepumpenheizung verwendet werden, oder auch für die Stromerzeugung sowie Kraft-Wärme-Kopplung.

 

Oberflächennahe Geothermie

Bei der oberflächennahen Geothermie wird die Erdwärme aus bis zu 400 m Tiefe genutzt. Die Förderung geschieht mittels Erdwärmesonden sowie Erdwärmekollektoren oder auch Grundwasserbrunnen.

 

Oberflächentiefe Geothermie

Bei der tiefen Geothermie nutzt man die Erdwärme aus der Tiefe. Dies geschieht mit Hilfe von Tiefbohrungen. Bei der tiefen Geothermie handelt es sich meist um hydrothermale Geothermie. Das heißt, die Nutzung von heißem Grundwasser oder Dampf.

In diesem Bereich finden Sie Mitglieder und Beiträge aus der Geothermie. Wählen Sie einfach den gewünschten Begriff aus. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, dass Sie die Mitgliederlistung oder die entsprechenden Informationsbeiträge angezeigt bekommen. Sie können auch hier die Mitglieder- oder Beitragslistung entsprechend filtern und nur die für Sie relevanten anzeigen lassen.